Denise Bolle

ZU MEINER PERSON
Denise Bolle
Diplom-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin

ARBEITSWEISE
Der Schwerpunkt meines Therapieangebots liegt in der kognitiven Verhaltenstherapie. Gern greife ich jedoch aktuelle und bewährte Strömungen aller wissenschaftlich anerkannten Psychotherapieformen auf und stimme diese auf den Patienten individuell ab. Meiner Erfahrung nach spielen die Wahrnehmung unserer Bedürfnisse und Gefühle und entsprechende Selbstfürsorge eine große Rolle für die psychische Gesundheit, so dass in der Therapie störungsunabhängig häufig Konzepte der Psychotherapie nach Grawe, ebenso wie verschiedene Entspannungs- und Achtsamkeitsverfahren verwendet werden.
Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Therapie ist eine vertrauensvolle Beziehung, so dass äußerste Wertschätzung, Einfühlungsvermögen und Transparenz meine Arbeitsweise ausmacht. Sie selbst bestimmen zu jedem Zeitpunkt, was wir gemeinsam erarbeiten und wo es hingehen soll, ich begleite Sie auf diesem Weg und biete Unterstützung zur Beseitigung möglicher Hindernisse.

BERUFLICHER WERDEGANG
• Studium der Psychologie an der Universität Koblenz-Landau
• Lehrtätigkeit an der Universität Landau sowie bei freien sozialen Trägern
• Beratungstätigkeiten im Bereich Erziehung inkl. Neue Medien
• Weiterbildung in Verhaltenstherapie am Institut für Fort- und Weiterbildung in klinischer Verhaltenstherapie e.V. (IFKV) in Bad Dürkheim für Erwachsene
• Zusatzqualifikation/Fachkunde für Gruppenpsychotherapie
• Zusatzqualifikation/Fachkunde Verhaltenstherapie für Kinder & Jugendliche
• seit 2018 niedergelassen in eigener Praxis mit Kassenzulassung

MITGLIEDSCHAFTEN
• Mitglied der Psychotherapeutenkammer Rheinland-Pfalz
• Mitglied der deutschen Psychotherapeutenvereinigung (DPtV)
• Mitglied des Berufsverbands Deutscher Psychologen (BDP)

QUALITÄTSSICHERUNG
Diese wird durch die regelmäßige Teilnahme an Qualitätszirkeln, Intervisionsgruppen und externen Fortbildungen, durch das Praxisqualitätsmanagement sowie durch eine enge Zusammenarbeit mit ärztlichen und psychotherapeutischen KollegInnen gewährleistet.

ZU MEINER PERSON
Denise Bolle
Diplom-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin

ARBEITSWEISE
Der Schwerpunkt meines Therapieangebots liegt in der kognitiven Verhaltenstherapie. Gern greife ich jedoch aktuelle und bewährte Strömungen aller wissenschaftlich anerkannten Psychotherapieformen auf und stimme diese auf den Patienten individuell ab. Meiner Erfahrung nach spielen die Wahrnehmung unserer Bedürfnisse und Gefühle und entsprechende Selbstfürsorge eine große Rolle für die psychische Gesundheit, so dass in der Therapie störungsunabhängig häufig Konzepte der Psychotherapie nach Grawe, ebenso wie verschiedene Entspannungs- und Achtsamkeitsverfahren verwendet werden.
Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Therapie ist eine vertrauensvolle Beziehung, so dass äußerste Wertschätzung, Einfühlungsvermögen und Transparenz meine Arbeitsweise ausmacht. Sie selbst bestimmen zu jedem Zeitpunkt, was wir gemeinsam erarbeiten und wo es hingehen soll, ich begleite Sie auf diesem Weg und biete Unterstützung zur Beseitigung möglicher Hindernisse.

BERUFLICHER WERDEGANG
• Studium der Psychologie an der Universität Koblenz-Landau
• Lehrtätigkeit an der Universität Landau sowie bei freien sozialen Trägern
• Beratungstätigkeiten im Bereich Erziehung inkl. Neue Medien
• Weiterbildung in Verhaltenstherapie am Institut für Fort- und Weiterbildung in klinischer Verhaltenstherapie e.V. (IFKV) in Bad Dürkheim für Erwachsene
• Zusatzqualifikation / Fachkunde für Gruppenpsychotherapie
• Zusatzqualifikation / Fachkunde Verhaltenstherapie für Kinder & Jugendliche
• seit 2018 niedergelassen in eigener Praxis mit Kassenzulassung

MITGLIEDSCHAFTEN
• Mitglied der Psychotherapeutenkammer Rheinland-Pfalz
• Mitglied der deutschen Psychotherapeutenvereinigung (DPtV)


QUALITÄTSSICHERUNG
Diese wird durch die regelmäßige Teilnahme an Qualitätszirkeln, Intervisionsgruppen und externen Fortbildungen, durch das Praxisqualitätsmanagement sowie durch eine enge Zusammenarbeit mit ärztlichen und psychotherapeutischen KollegInnen gewährleistet.